Über uns

Tradition und Fortschritt

Die traditionsreiche Geschichte von Rosenberger begann 1958 im oberbayerischen Voralpenland mit Hans Rosenberger senior. Aus einer ursprünglich kleinen Schlosserei entwickelte sich der Unternehmensbereich Maschinenbau, aus dem wiederum CNC-Zerspanungstechnik hervorging. 

Zur Gründungszeit von Rosenberger lag das Kerngeschäft in der spanabhebenden Bearbeitung von Metallteilen. Ende der 60er-Jahre erfolgte der Einstieg in den Bereich Hochfrequenztechnik, der sich schon in den 70er-Jahren zum Hauptumsatzträger entwickelte und für den der Name Rosenberger heute in erster Linie bekannt ist.

CNC-Zerspanungstechnik befindet sich in Fridolfing im Südosten Deutschlands auf dem Gelände des Stammhauses und der Hauptverwaltung der mittlerweile global agierenden Rosenberger-Gruppe. Der eigenständige Unternehmensbereich verfügt einerseits über mehr als 60 Jahre Erfahrung in der Bearbeitung von zerspanbaren Werkstoffen sowie über fundierte Technologie- und Methodenkompetenz. Andererseits kann er jederzeit auf das Know-how der weltweit tätigen Rosenberger-Gruppe zurückgreifen und entsprechende Synergien nutzen. 

Rosenberger gehört zu den größten und attraktivsten Arbeitgebern der Region. Das Unternehmen ist nach wie vor in Familienbesitz – mit den Brüdern Hans Rosenberger, Bernhard Rosenberger und Peter Rosenberger als Geschäftsführern.

Fakten & Zahlen

Mitarbeiter

Mitarbeiter

  • Mitarbeiter: 110
  • Auszubildende: 5
Home

Technologien

  • Gegründet 1958
  • Produktionsmaschinen: 48
  • Mess- und Prüfeinrichtungen: 22
Installation

Schwerpunkte

  • Hochmoderne Anlagen für höchste Ansprüche
  • Qualität im Sinn der Null-Fehler-Strategie
  • Stabile, effiziente und kostenbewusste Produktionsprozesse
  • Alles aus einer Hand

Mitarbeiter-Videos

Die Mitarbeiter Videos geben einen kleinen Einblick hinter die Kulissen und zeigen die Arbeitsweisen, Technologien und Methoden der Unternehmensbereiche von CNC-Zerspanungstechnik.

Zu den Videos